Besucherzähler

Geschehen 2010

aktualisiert:

09.04.2017

Januar

Februar

März

April

Mai

Juni

Juli

August

September

Oktober

November

Dezember

Januar 2010

Alle Jahre wieder fuhren der Bürgermeister und der Amtsdirektor zu den Partnergemeinden Schönwalde Glien und Schönwalde Wandlitz im Barnim zum Neujahrsempfang. Der Besuch beim Neujahrsempfang in Schönwalde am Bungsberg in Schleswig-Holstein ist auf Grund der Wetters ausgefallen.

neujahr2010

neujahr2010a

Vom 29. Januar bis 01. Februar war wieder Fastnacht. Auch in diesem Jahr war Rammstein wieder in Schönwalde und hat mit nackten Tatsachen aufgetrumpft, als dann noch eine Sendung der Fernsehshow „Deutschland sucht den Superstar“ aufgezeichnet wurde, war das Publikum aus dem Häuschen. Auch an den anderen Tagen war super Stimmung in der Halle. Die aufspielende Band am Samstag beherrschte auch das regionale Liedgut (nicht wie 2009), dadurch war die Fastnacht in Schönwalde wieder eine runde Sache. Dank der Organisatoren vom Fastnachtsclub und dem Team von Sportlerheim.

Fastnacht2010

Fastnacht2010a

Fastnacht2010b

Fastnacht2010c

zurück

April 2010

Am 03. April fand das traditionelle Osterfeuer statt. Wieder war sich viel Baumschnitt angefallen und alle waren froh über diese grosse Feuer, da es doch recht frisch abend war.

Zum Maibaumstellen am 30. April war das Wetter besser. Der Dorfclub hat sich wieder viel Mühe gegeben bei der Vorbereitung und eine schöne Birke vom Badesee geholt. Da die Birken langsam am See entfernt werden müssen, war so das Notwendige mit dem Nützlichen verbunden.
In diesem Jahr haben wir auch wieder mal die Blasmusiker “Die fröhlichen Hechte” zum Aufspielen da. Nach der Stärkung bei einem Bier und einem Würstchen konnte dann der Baum durch die Männer aufgestellt werden. Bis weit in die Nacht wurden dann noch gefeiert.

mai2010

mai2010a

mai2010b

mai2010c

mai2010d

mai2010e

zurück

Mai 2010

Das erste Treckertreffen bei uns fand am 15. Mai statt. Das Wetter hat leider nicht mitgespielt, es war kalt und Nieselregen. Dies war aber schon alles an Negativem. Es war eine gute Teilnahme und viele Trecker sind gekommen. Am Nachmittag fand eine grosse Treckerparade durch den Ort statt.

trecker4

trecker1

trecker2

trecker3

trecker

Der 2. Amtskonvent des Amtes Unterspreewald wurde am 29. Mai durchgeführt.
Der Dorfclub hat wie im letzten Jahr die Versorgung mit Getränken und einem Grillstand übertragen bekommen.

amtskonvent2010

amtskonvent2010a

amtskonvent2010b

amtskonvent2010c

Auf der Kardbahn in Waldow fand der 4. Brandenburg-Cup der Bürgschaftsbank Brandenburg statt. Hier fahren 36 Teams gegen einander, einem Wettkampf bei dem es nicht um Finanzpläne, Jahresabschlüsse und Kreditkonditionen geht, sondern es geht um Zehntelsekunden, Teamarbeit und Spaß und der erleichtert nun die Arbeit in jeder Beziehung.
Nebenbei finden auch noch kleine Wettkämpfe für die Familie statt, wie Luftgewehrschießen, Bogenschießen oder Hau-den-Lukas. Die Erlöse werden für einen gemeinnützigen Zweck verwendet. So bekam mit den Jahren Waldow einen Spielplatz, die Schule eine Computerausstattung, der Obstgarten neben der Schule ein “Grünes Klassenzimmer”.

der Plan grünes Klassenzimmer

Übergabe der Gelder und des Planes

zurück

August 2010

In den Ferien wurde fleißig gebaut und eine Woche nach Schulbeginn am 30. August konnte das “Grüne Klassenzimmer” an die Lehrer und Schüler übergeben werden.
Das haben wir in einem kleinen Festakt getan. Mit dabei waren der Geschäftsführer der Bürgschaftsbank Dr. Milos Stefanovic’, die Besitzer der Kartbahn, der Amtsdirektor sowie Vertreter der Gemeinde.
Im Frühjahr hat die enviaM die Freileitung an der Schule zurückgebaut. Den Mast hat der Bürgermeister gekauft und enviaM hat ein Nistkasten für Turmfalken angebaut. 14 Tage später war er bewohnt und die Eltern haben 2 neue Turmfalken aufgezogen.
Wie zur Belohnung ist in diesem Jahr der erste Apfel gereift.

Falkennest

Bienenstandort

Tastpfad

Bauabnahme mit Firma Volkert Liebscher und dem Bürgermeister

Klassenzimmerübergabe

der erste Apfel

zurück

September 2010

Für den 25. September hat der Mühlenverein ein Dreschkastenfest organisiert.
Der Verein hatte von der Fam. Piesnack einen Dreschkasten bekommen. Dieser wurde wieder in Gang gebracht und an diesem Tag der Allgemeinheit vorgeführt, damit sich die ‘Alten’ an ihre Jugend erinnern konnten und die ‘Jungen’ sich ansehen wie früher das Korn bearbeitet wurde.
Auch eine Schrottmühle war in Betrieb und so konnte auch dieser Vorgang beobachtet werden.
Zu guter Letzt stand auch noch eine Kartoffelklapper bereit und die Kinder waren ganz eifrig beim Sortieren.
Auch für das leibliche Wohl war gesorgt. Die Bäckerei Kuske (Inhaberin Frau Rieß) hat extra ein Mühlenbrot kreiert. Auch gab es Aal und Bratwurst und Guinnesbier.

kasten1

kasten2

kasten4

kasten3

kasten6

kasten7

kasten5

zurück

Dezember 2010

Zum 10. Mal fand auch dieses Jahr der Advendszauber statt.
Zum 1. Mal traten ein paar Eltern mit einem Märchenaufführung von Rumpelstielzchen auf.

Rumpelstilzchen hüpft in Schönwalde ums Feuer

Rumpelstilzchen ist in Schönwalde singend ums Feuer gehüpft: „Heute koch´ ich, morgen brau´ ich, und übermorgen hol´ ich der Königin ihr Kind. Ach wie gut, dass niemand weiß, dass ich Rumpelstilzchen heiß.
“ Die Kinder wussten es. Sie wussten es schon lange zuvor- und hatten es auch lautstark verkündet: „Rumpelstilzchen heißt der alte Mann.“ Der Nachwuchs fieberte mit der Tochter des Müllers mit, versuchte ihr zu helfen. Das Märchen der Gebrüder Grimm war einer der Höhepunkte des Adventszaubers am vergangenen Sonntag in Schönwalde. In den Kostümen steckten keine Profi- Schauspieler, sondern Bürger aus Niewitz, Freiwalde und Schönwalde. „Wir haben seit mehreren Wochen geübt“, erzählt Hanna Lantzsch. „Unser Ziel ist es, den Kindern eine Freude zu bereiten. Und ihnen zu zeigen, dass es Märchen nicht nur im Fernsehen oder Theater gibt, sondern sie auch mit echten Menschen spielen kann.“ Die Mutter war unter den Hobby-Schauspielern, die in die Rolle einer Märchenfigur schlüpften. Hanna Lantzsch spielte den alten König. Schönwalds Bürgermeister Roland Gefreiter und seine Frau Anke spielten als Schlosswachen mit.

Die jungen Zuschauer im Haus Kulick waren begeistert. Es war das erste Mal, dass Eltern und andere Erwachsene für Kinder ein Märchen während des Adventsmarkts spielten. Ganz neu sind Märchenspiele der Erwachsenen aber nicht. „Wir haben schon drei Mal vor Kita- und Schulkindern gespielt“, erzählt Hanna Lantzsch. Der nächste Auftritt ist für den letzten Schultag vor den Weihnachtsferien geplant. Der Adventszauber am Sonntag war die zehnte Auflage des kleinen Weihnachtsmarkts. Der Schönwalder Dorfclub organisiert die Veranstaltung – und lädt dazu immer auch den Weihnachtsmann ein. Andreas Staindl©

advent2

advent3

advent4

advent5

advent6

advent7

advent8

advent9

advent11

advent10

advent1

advent12

zurück